DEAL: Oberhammer berät Aero Enterprise bei Investitionsrunde

Oberhammer berät den Linzer Drohnenspezialisten Aero Enterprise im Rahmen einer strategischen Beteiligung der deutschen Buss Energy Group

Im Rahmen einer Kapitalerhöhung hat sich die Buss Energy Group aus Hamburg an der Aero Enterprise GmbH aus Linz mit 24,9 Prozent beteiligt. Der Fokus von Aero Enterprise liegt in der digitalen und automatisierten Inspektion von vertikalen Objekten – insbesondere On- und Offshore-Windkraftanlagen – mit eigenentwickelter Hard- und Software. Aero Enterprise versteht sich als Technologieführer für das Segment Offshore-Inspektionen.

Die Buss Energy Group zählt zu den führenden Unternehmen der On- und Offshore-Windenergie. Die Dienstleistungen in Deutschland und Europa umfassen unter anderen die Installation und den Service von Windkraftanlagen und Rotorblättern sowohl an Land als auch auf See. Die Buss Energy Goup gehört zur Buss-Unternehmensgruppe, die rund 500 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Dienstleistungen des Oberhammer-Teams umfassten die Vorbereitung und Verhandlung der Transaktionsdokumente sowie die rechtliche Unterstützung von Aero Enterprise bis zur Unterzeichnung der Transaktion. Das Oberhammer-Team wurde von Christian Pindeus (Partner, Corporate/M&A) geleitet und bestand weiters aus Christoph Fritsch (Associate, Corporate/M&A).

Wir freuen uns, dass wir Aero Enterprise auch bei dieser Investitionsrunde und bei ihren Wachstumsplänen unterstützen konnten“, sagt Oberhammer Partner Christian Pindeus.

Seit 2018 ist auch der technologie-orientierte Oberösterreichische Hightechfonds an Aero Enterprise beteiligt. Aero Enterprise beabsichtigt nun gemeinsam mit der Buss Energy Group, die Expansion am  internationalen Markt noch stärker voranzutreiben.

Christian Pindeus

Christian Pindeus

CV